Georeferenzieren von Digitalfotos

Digitalfotos erlauben das Abspeichern von Zusatzinformationen in der Bilddatei, dadurch hat man später nicht nur alle Daten zur Kameraeinstellung mitabgespeichert, sondern kann auch den Aufnahmezeitpunkt und Aufnahmeort festhalten. Für den Aufhnameort werden GPS Daten verwendet die entweder direkte beim Fotografieren oder nachträglich in der Bilddatei gespeichert werden können. Betrachten kann man die Ortsangaben dann entweder im Textmodus oder grafisch in einer Karte dargestellt. Die gängigen Bildformate zum Speicher von EXIF Daten sind JPG, TIFF und sämtliche Rawformate der unterschiedlichen Kamerahersteller.

Der Vorteil von Geotags gegenüber Datenbanklösungen
Methoden zum Georeferenzieren

Und die Privatspähre
Links zum Thema

Der Vorteil von Geotags in der Bilddatei gegenüber Archivierungsprogrammen

Viele Fotoarchivierungsprogramme bringen auch die Möglichkeit mit, den Aufnahmeort festzulegen – direkt oder indirekt. Diese Variante ist einerseits relativ ungenau, weil üblicherweis nur Länder und Städte berücksichtigt werden und andererseits selten eindeutig. Sollen zB. die Namen in der eingedeutschten Variante oder in der Landessprache hinterlegt werden. Außerdem gibt es in vielen Ländern mehrere Orte mit dem selben Namen (gilt nat. auch, wenn die Daten in den IPTC Feldern gespeichert werden).
Zudem kommt, daß diese Information nur innerhalb dieses Software zugänglich ist. Werden die Fotos mit anderen Programmen angeschaut fehlt die Information. Oder wenn man das Archivierungsprogramm wechselt gibt es selten die Möglichkeit diese Information mitzunehmen. Der richtige Ort für unabhängige Information (Windows vs. Linux vs. Mac) ist also direkt in der Bilddatei.
Mit dem IrfanView zB. werden Geotags textuell wie folgt dargestellt:

GPS information: -
GPSVersionID - 0.0.2.2
GPSLatitudeRef - N
GPSLatitude - 37  6  48.13
GPSLongitudeRef - E
GPSLongitude - 129  2  11.18
GPSAltitude - 605.20 m

Methoden zum Georeferenzieren

Vollautomatisch

Geodata_Full_01 Notwendig Hardware: Digitalkamera die auch GPS Daten schreibt.
Notwendig Software: keine

In dieser – angenehmsten – Form werden die GPS Daten bereits beim Fotografieren von der Kamera in der Datei abgespeichert. Von manchen Kameraherstellern gibt es die Möglichkeit die Kamera nachzurüsten. Bei Bedarf kann bei deisen Kameras das Georeferenzieren auch deaktiviert werden.

Halbautomatisch

Geodata_Semi_01 Notwendig Hardware: beliebige Digitalkamera und ein GPS – Logger.
Notwendig Software: Kostenloses Programm zum Verknüpfen der GPS Daten mit Fotodateien

In dieser Variante liegen die GPS Daten getrennt von den Bilddaten vor und werden über die Zeit miteinander verknüpft. Es ist daher wichtig, daß die Uhr von der Kamera absolut korrekt eingestellt ist, ua. auch wenn man mehrere Kameras gleichzeitg verwendet (Ggfs. kann man nachträglich die Aufnahmezeit korrigieren). Die Ortsdaten (GPS) werden über einen GPS Logger erfaßt:

Loggerfoto_02

blumax 4043

Der GPS-Logger erfaßt mit den Satelittendaten die Zeit und die Ortsangabe auf 3 Meter genau. Auf Reisen ist die Laufzeit mit 24 Stunden (blumax 4043) evtl. etwas knapp bemessen, daher ist ein Batteriefach mit USB-Schnittstelle ganz praktisch.
Per Software kann man den Logger konfiguieren, ob nach einem bestimmten Zeitintervall (zB. alle 5 Sekunden) oder nach einer bestimmten Ortsänderungen (zB. alle 5 Metter) ein Meßpunkt aufgenommen werden soll.

Unter Windows kann man die Daten vom bluemax 4043 entweder mit der mitgelieferten Software runterladen oder mit dem kostenlosen GPSBabel als „MTK Logger“. Zum Auslesen sieht die Commandzeile dann wie folgt aus:

gpsbabel.exe -p "" -w -r -t -i mtk -f com4: -o gpx -F "D:\Data\GPS\ReiseOrt_01.gpx"

Zumindest zum Auslesen der Daten kann man auch die Windows GUI für GPSBabel verwenden:

GPSBabel GUI settings to read from blumax 4043

Für Windows is beim blumax auch eine Software im Lieferumfang:

GPS Photo Tagger

GPS Photo Tagger für Windows von blumax

Die Software GPS Photo Tagger ist beim Kauf des blumax dabei, Online kann man sich die aktuelle Version des 4044 runterladen, und den selben Lizenz Key verwenden.

Zum Zuordnen der Geodaten zu den Fotos gibt es ein kostenloses Commandlinetool für alle Plattformen: ExifTool, damit können umfangreiche Manipulationen der EXIF-Daten durchgeführt werden und auch die verknüpfung zwischen GPS-Logfiles (zB. im GPX – Format) und Fotodateien in Verzeichnissen.

Manuell

Geodata_Man_01 Notwendig Hardware: beliebige Digitalkamera.
Notwendig Software: Kostenloses Programm zum Nachtragen der Ortsdaten (GPS-Daten)

Die Ortsdaten (Lat / Long) kann man zB. unter http://www.Fotomobil.at/map-get-lat-lon ermitteln:

Ortsdaten (Lat/Long) ermitteln

Die Geodaten können dann wieder einzeln oder in Gruppen per ExifTool oder unter Windows auch mit GeoSetter zugewiesen werden. Für das Darstellen der Fotos in einer OpenStreetMap Karte kann unter Linux ua. digiKam verwendet werden.

Möchte man nur ein einzelnes Foto verorten kann man das mit mit Kommandozeilentool exiftool:

  • Adresse ermitteln : GetLatLon (für Graz: Lat: 47.070714 Lon: 15.439504)
  • Adresse konvertieren: ConvertLatLon (für Graz: Lat: 47° 4′ 14.5704″ Lon: 15° 26′ 22.2138″)
  • Schreiben der Geoadresse mit exiftool:
    exiftool GrazFoto.jpg -GPSMapDatum=“WGS-84″ -gps:GPSLatitude=“47 4 14.5704 S“ -gps:GPSLongitude=“15 26 22.2138 E“
  • Onlinecheck hier: WhereIs.Siverpeaks

Und die Privatsphäre …

Oft sind die Ortsangaben zu einem Foto nicht nur unnötige sonder ein ungewollter Eingriff in die Privatsphäre. Generell geben die EXIF-Daten eines Fotos relativ viel Informationen bekannt. Neben der Kameraeinstellungen finden sich ggfs. Zeit- und Ortsangaben. Kameras mit GPS Empfänger ermöglichen daher auch das Deaktivieren der Verortung der Fotos. Eine einfachere Variante ist allerdings am Computer Fotos, die man im Internet veröffentlicht, bewußt zu verorten bzw. die Ortsangaben zu löschen. Manche Internetdienste wie zB. Flickr lassen sich auch konfigurieren, ob man diese Daten veröffentlichen möchte oder nicht. Unter dem Begirff Cyberstalking findet zahlreiche Artikel im Netz.

Links zum Thema

Veröffentlicht in Digital Photo Workflow Getagged mit: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*